Zug, Seewasserversorgung Siemens

Projektstart 2016
Bauherr Siemens Schweiz AG
Leistung SK& Projektierung, Projektleitung, Bauleitung
Projektbeschreibung

Die Massnahmen gewährleisten die Sicherstellung der Seewasserversorgung des Siemens-Areals in Zug. Zur Zeit entsteht auf dem Areal der Neubau BT@Zug, welchen die Siemens Schweiz AG im Jahr 2018/2019 in Betrieb nehmen wird. Der Neubau soll zu 100 % mit Seewasser gekühlt und geheizt werden. Um die benötigte Energiemenge aus dem Seewasser beziehen zu können, müssen die bestehenden Leitungen (Fassung und Rückgabe) sowie die Seewasserzentrale auf die neue Betriebssituation angepasst und ertüchtigt werden. SK& wurde von der Siemens Schweiz AG als Generalplaner für die Projektierung und Realisierung der Seewasserversorgung beauftragt. Der Um- und Ausbau der Seewasserzentrale beinhaltet auch die Erneuerung der Filteranlage und die Ergänzung der Pumpenanlage. Hier wird SK& durch das HLK-Planungsbüro Polke, Ziege, von Moos AG unterstützt.

KW 42-2018 | Schweissung HSM-Muffen Startschacht Aabachkreisel

KW 33-2018 | Fassungsleitung im Startschacht Aabachkreisel

KW 30-2018 | Entleerungshahn von Fassungsleitung im Zielschacht Alpenquai

KW 20-2018 | Leitungsbau im Graben beim Alpenquai

KW 14-2018 | Filteranlage in neuer Pumpenzentrale

KW 14-2018 | Neuer Filterraum

KW 47-2017 | Leitungsbau im Mikrotunnel abgeschlossen

KW 43-2017 | Einschieben der Leitungen in Mikrotunnel

KW 41-2017 | Leitungsbau in Mikrotunnel

KW 22-2017 | Zusammenschluss im Siehbachkanal mit KEB Leitung

KW 22-2017 | Rückgebautetes Schlammbecken in Pumpenzentrale

KW 15-2017 | Leitungsgraben wird aufgefüllt

KW 11-2017 | Böschungssicherung (Krainerwand) bei Siehbach

KW 04-2017 | Leitungsbau Kreisel Aabachstrasse

KW 41-2016 | Leitungen werden zusammengeschweisst